Biographie

Duo Jilo

Das Duo Jilo

Das Duo Jilo wurde 2016 an der Musikhochschule Lübeck gegründet. Im September 2019 wurde es beim 7. Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe mit dem Schwerpunkt des Komponisten Max Reger mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Im Frühjahr 2019 gewann es ein Stipendium des deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Dazu erhielt es den Sonderpreis der Stadt Nürnberg für die beste Interpretation eines Werkes des 21. Jahrhunderts.

Julia Puls

Julia Puls, 1995 in Münster geboren, erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von acht Jahren bei Klaus Flaswinkel an der Westfälischen Schule für Musik Münster. 2011 begann sie ein Jungstudium im Rahmen der Jugendakademie Münster. Nachdem sie ihren Bachelor an der Musikhochschule Lübeck bei Reiner Wehle absolviert hat, führt sie nun ihr Studium bei Norbert Kaiser an der HMDK Stuttgart fort. Ein Erasmus-Austausch führte sie an das Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse Lyon zu Nicolas Baldeyrou. 2017 war sie Mitglied der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Lübeck.

Im Februar 2018 wurde sie Akademistin des Bayerischen Staatsorchesters und seit Dezember 2018 ist sie als Soloklarinettistin der Augsburger Philharmoniker tätig. Rundfunkaufnahmen entstanden beim BR, Deutschlandfunk und NDR. Konzertreisen führten sie unter anderem nach Südkorea, Japan, Kroatien, Polen, Frankreich, England und Österreich.

Julia Puls ist Stipendiatin von Live Music Now Hamburg e.V. und Live Music Now Lübeck e.V..

Viktor Soos

Viktor Soos (* 1996 in Backnang) begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel, und wechselte mit 13 Jahren zu dem Backnanger Pianisten und Dozenten Jochen Ferber (Musikhochschule Stuttgart). 2014/15 war er Jungstudent an der Musikhochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Klavierklasse von Oliver Kern. Seit 2015 studiert er an der Musikhochschule Lübeck Klavier bei Konrad Elser.

Seine Konzerttätigkeit führte ihn unter anderem nach Chile, Russland, Finnland, Frankreich, Italien, Tschechien und in die USA. Er konzertierte bereits in Konzertsälen wie der Philharmonie Essen, dem Gewandhaus zu Leipzig und der Laeiszhalle Hamburg. Radioaufnahmen entstanden beim Deutschlandfunk, NDR, BR, MDR, WDR und SWR. Er spielte mit Orchestern wie den Lübecker Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Staatskapelle Halle und den Brandenburger Symphonikern.

2015 erzielte der Pianist den 1. Preis beim internationalen Rotary Klavierwettbewerb in Essen, 2016 den 2. Preis beim Tonali-Wettbewerb in Hamburg und 2017 den Yamaha Stipendien-Wettbewerb der YMFE in Rostock. Als Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs 2017 gewann er ein Stipendium und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Viktor Soos ist Stipendiat der Stiftung »Live Music Now«, der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des deutschen Volkes.